Daten, Netz & Politik 2014 – Jetzt Beiträge einreichen!


 

Daten, Netz & Politik (#DNP14) ist der österreichische Kongress zu Datenschutz, Netzpolitik und digitalen Freiheitsrechten – Brandung 2.0 das diesjährige Leitmotiv.

Denn „die Freiheit ist wie das Meer: Die einzelnen Wogen vermögen nicht viel, aber die Kraft der Brandung ist unwiderstehlich“, wie es der Autor und Politiker Václav Havel einst formulierte. In diesem Sinne wollen wir uns heuer auch all den (kleinen und großen) Beiträgen für einen besseren Datenschutz und eine gerechtere Netzpolitik widmen. Beiträge, die vielleicht – einzeln für sich genommen – nicht all zu viel zu ändern vermögen, aber in Summe – so der Glaube – in ihrer Gesamtheit so „unwiderstehlich wie die Brandung“ zur Stärkung unserer digitalen Freiheitsrechte führen.

Neben eingeladenen Vorträgen und Diskussionen zu brennenden Themen der österreichischen und europäischen Netzpolitik bestimmt vor allem Ihr, wie das Programm des #DNP14 aussehen soll. Der #DNP14 bietet genügend Raum, um Eure Initiativen, Aktionen und Standpunkte vorzustellen, aktuelle Fragen zu diskutieren und Euch zu vernetzen.

Also reicht jetzt Eure Beiträge und Ideen für Vorträge, Diskussionen und Workshops ein!
Auch künstlerische Interventionen sind explizit willkommen.

Hier noch einige nützliche Infos

Themen des #DNP14 sind unter anderem

  • Datenschutz / Privatsphäre
  • Überwachung
  • Vorratsdatenspeicherung
  • Fluggastüberwachung / PNR
  • ACTA und seine Erben
  • Urheberrecht
  • Netzneutralität
  • Informationsfreiheit
  • Open Data
  • Freie Infrastrukturen
  • sowie weitere Themen aus den Bereichen Netzpolitik, Datenschutz und unserer digitalen Freiheitsrechte.

Beiträge aus allen neun österreichischen Bundesländern sind ausdrücklich erwünscht, doch die Teilnahme ist nicht auf Österreich beschränkt. Die Kongresssprachen sind daher Deutsch und bei Bedarf auch Englisch.

Für den Kongress stehen ein großer Vortragssaal sowie ein Workshopraum zur Verfügung.

Termine:
Eure Vorschläge für Vorträge, Workshops und Diskussionen reicht bitte bis 15. Juni 2014 über unser Einreichformular ein.

Informationen über die Annahme Eurer Beiträge erhaltet Ihr bis spätestens 20. Juni 2014.

Um eine möglichst objektive Auswahl der Beiträge zu ermöglichen, werden Eure Einreichungen bei uns intern anonymisiert und erst nach der Entscheidung wieder Euren Namen zugeordnet. Damit wollen wir unbewussten Handlungsmustern und Vorurteilen vorbeugen und Chancengleichheit für alle EinreicherInnen herstellen (inspiriert durch JSConf EU http://2012.jsconf.eu/2012/09/17/beating-the-odds-how-we-got-25-percent-...).

Bild: dcysurfer / Dave Young